Bereitschaftsdienst:

Chronik der Weilachgruppe

2022

50 Jahre Weilachgruppe

50 – jähriges Bestehen des Zweckverbandes mit Festakt und Tag der offenen Tür

2022

50 Jahre Weilachgruppe

2021

Alles neu...

Bau einer Lager- und Garagenhalle als Ersatz für das Rohrlager in Schmarnzell. Neugestaltung der Außenanlagen am Geschäftsstellengebäude/Maschinenhaus. Bau der Versorgungsleitung und Anschluss des Ortsteils Bergen an den Zweckverband

2021

Alles neu...

2021

Wahlen und Sanierung der Geschäftsstelle

Sanierung des Geschäftsstellengebäudes/Maschinenhaus in Schmarnzell und Errichtung einer Photovoltaikanlage Verbandsvorsitzender Konrad Wagner wird einstimmig wiedergewählt; zum 1. Stellvertreter wird der 1. Bgm. der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern, Herr Dr. Markus Hertlein, zum 2. Stellvertreter Verbandsrat Josef Schreier, Schiltberg, bestimmt. Einstellung einer Teilzeitkraft für den techn. Bereich des Zweckverbandes

2021

Wahlen und Sanierung der Geschäftsstelle

2019

Strom aus der Sonne

Wirtschaftlichkeitsberechnung zum Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Geschäftsstelle in Schmarnzell

2019

Strom aus der Sonne

2018

Neuer Tiefbrunnen 1. Willkommen Bergen!

Inbetriebnahme des neuen Tiefbrunnen I Antrag der Gemeinde Schiltberg auf Anschluss des Ortsteils Bergen an die Weilachgruppe

2018

Neuer Tiefbrunnen 1. Willkommen Bergen!

2017

Arbeiten am Tiefbrunnen 1

Abschluss der Bohrarbeiten und hydraulischer Ausbau des Tiefbrunnen I Erstellung Brunnenhaus und elektrische Installation/GLT

2017

Arbeiten am Tiefbrunnen 1

2016

Wasserbedarfsberechnung

Beginn der Überbohrarbeiten am Tiefbrunnen I Durchführung einer Wasserbedarfsberechnung und einer hydraulischen Rohrnetzberechnung im gesamten Leitungsnetz

2016

Wasserbedarfsberechnung

2015

Neue Technik, neues Klimaschutzkonzept

Erstellung eines Klimaschutz-Teilkonzeptes für den Zweckverband Geophysikalische Untersuchung des Tiefbrunnens I Erneuerung der Elektroanlage/Gebäudeleittechnik/Notstromsteuerung in der Drucksteigerungsanlage Pfaffenhofen

2015

Neue Technik, neues Klimaschutzkonzept

2014

Erneuerungen & Wiederwahlen

Erneuerung der Elektroanlage/Gebäudeleittechnik im Brunnenhaus TB II Ankauf einer weiteren Grundstücksfläche im Bereich des Wasserschutzgebietes Planung eines Ersatzbrunnens für den Tiefbrunnen I Verbandsvorsitzender Konrad Wagner und sein Stellvertreter Josef Schreier werden einstimmig wiedergewählt

2014

Erneuerungen & Wiederwahlen

2013

Sanierung & Regenerierung Tiefbrunnen

Sanierung der Aufbereitungsanlage im Maschinenhaus Schmarnzell Regenerierung des Tiefbrunnens II

2013

Sanierung & Regenerierung Tiefbrunnen

2012

Ab sofort im World Wide Web...

Erstellung einer Homepage mit Informations- und Serviceportalen für den Zweckverband

2012

Ab sofort im World Wide Web...

2011

Notverbundleitung & ein neuer Tiefbrunnen

Bau der Notverbundleitung mit der Gemeinde Jetzendorf Austausch der Hochbehälter-Entnahmeleitung im Maschinenhaus Schmarnzell Inbetriebnahme des Tiefbrunnens III am 28.09.2011

2011

Notverbundleitung & ein neuer Tiefbrunnen

2010

Es bewegt sich was

Sanierung der Drucksteigerungsanlage für die gesamte Hochzone des Versorgungsgebietes Umgestaltung des Sitzungssaales in der Geschäftsstelle in Schmarnzell Anschaffung eines digitalen Rohrnetzprogrammes Niederbringung und Ausbau des Tiefbrunnens III Ankauf eines weiteren Ackergrundstückes zur langfristigen Sicherung des Wasserschutzgebietes Beginn der Umrüstung der Schalt- und Steuerungsanlagen in den Brunnengebäuden

2010

Es bewegt sich was

2009

Sanierung in Pfaffenhofen

Sanierung der Drucksteigerungsanlage Pfaffenhofen Planung einer Notverbundleitung mit der Gemeinde Jetzendorf

2009

Sanierung in Pfaffenhofen

2008

Wiederwahlen und viel zu tun

Sanierung und Beschichtung des Saugbehälters in Pfaffenhofen Verbandsvorsitzender Konrad Wagner und sein Stellvertreter Josef Schreier werden einstimmig wiedergewählt Grundstücks- und Geschossflächenermittlung im gesamten Versorgungsgebiet durch die Kommunalberatung Bitterwolf, Greding als Grundlage für die Kalkulation der Herstellungsbeiträge Überlegungen und Planung der künftigen Wasserschutzgebietsbemessung nach der Errichtung des Tiefbrunnens III Festlegung eines Bau- und Sanierungsprogrammes

2008

Wiederwahlen und viel zu tun

2007

Auf Erkundungsbohrung

Erkundungsbohrung für die Niederbringung eines Tiefbrunnens III Sanierung und Beschichtung der linken Wasserkammer im Hochbehälter Schmarnzell Erneuerung der Zu- und Ablaufrohre des Hochbehälters

2007

Auf Erkundungsbohrung

2006

Sanierungsarbeiten

Sanierung und Beschichtung der rechten Wasserkammer im Hochbehälter Schmarnzell

2006

Sanierungsarbeiten

2005

Planung eines weiteren Brunnens

Planung eines weiteren Tiefbrunnens III mit vorheriger Versuchsbohrung

2005

Planung eines weiteren Brunnens

2004

Neues Grundstück

Kauf eines weiteren Grundstückes im Bereich des Wasserschutzgebietes

2004

Neues Grundstück

2003

Gundstückstausch zur Sicherung der Trinkwasserversorgung

Regenerierung und Sanierung des Tiefbrunnens II Gundstückstausch zur Sicherung der Trinkwasserversorgung durch den geplanten Bau eines Tiefbrunnens III

2003

Gundstückstausch zur Sicherung der Trinkwasserversorgung

2002

Neuer Verbandsvorsitzender und Stellvertreter

Regenerierung des Tiefbrunnens I Der 1. Bürgermeister des Marktes Altomünster, Herr Konrad Wagner wird einstimmig zum neuen Verbandsvorsitzenden der Weilachgruppe gewählt, Stellvertreter wird der 1. Bürgermeister der Gemeinde Schiltberg, Herr Josef Schreier

2002

Neuer Verbandsvorsitzender und Stellvertreter

2001

EDV im Maschinenhaus

Eine Betriebsdatenerfassung mittels EDV wird im Maschinenhaus installiert

2001

EDV im Maschinenhaus

2000

Einbindung Oberzeitlbach

Die gesamten Versorgungsleitungen für den Ortsteil Oberzeitlbach werden verlegt und die Einbindung in das Wasserversorgungsnetz der Weilachgruppe erfolgt

2000

Einbindung Oberzeitlbach

1999

Der Brunnen Wollomoos wird verfüllt

Die Verbandsversammlung beschliesst die Aufnahme der Wassergenossenschaft Oberzeitlbach als Vollmitglied beim Zweckverband Der Brunnen Wollomoos wird verfüllt, da dieser erhebliche Mängel aufweist und eine Sanierung, auch als Notbrunnen, zu aufwendig und kostenintensiv wäre

1999

Der Brunnen Wollomoos wird verfüllt

1998

Antrag von Oberzeitlbach zur Aufnahme

Antrag der Wassergenossenschaft Oberzeitlbach auf Anschluss an die Weilachgruppe alternativ als Wassergast oder als Vollmitglied beim Zweckverband

1998

Antrag von Oberzeitlbach zur Aufnahme

1997

25 Jahre Zweckverband

25-jähriges Bestehen des Zweckverbandes. Fertigung eines Gutachtens über die Beschaffenheit des Reservebrunnen Wollomoos. Festversammlung des Zweckverbandes mit ehemaligen Verbandsräten und Ehrengästen Tag der offenen Tür für die Bevölkerung am 28.09.1997

1997

25 Jahre Zweckverband

1996

Wiederwahlen

1. Verbandsvorsitzenden Georg Gschwendtner und sein Stellvertreter Josef Leopold werden einstimmig wiedergewählt Der Antrag auf Aufnahme des Ortsteils Hohenzell (Markt Altomünster) wird seitens des Zweckverbandes abgelehnt Antrag auf Erhöhung der Wasserfördermenge von 550.000 m3 auf 650.000 m³ Beratung des Antrags von der Wassergenossenschaft Oberzeitlbach auf Anschluß an den Zweckverband.

1996

Wiederwahlen

1995

Anschluss Ortsteil Oberndorf

Zweckvereinbarung mit dem Zweckverband Alto-Gruppe bezüglich der Notversorgung Hohenzell Der Ortsteil Oberndorf des Marktes Altomünster wird an den Zweckverband angeschlossen Kauf von Ackerflächen zum späteren Tausch mit Flurstücken im Wasserschutzgebiet Erweiterung der EDV - Anlage

1995

Anschluss Ortsteil Oberndorf

1994

Antrag auf Notverbundleitung

Antrag des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Alto-Gruppe auf Errichtung einer Notverbundleitung von Kiemertshofen nach Hohenzell

1994

Antrag auf Notverbundleitung

1993

Fortschritte in der Digitalisierung

Integration des Haushalts-, Kassen- u. Rechnungswesens in die vorhandene EDV Fertigung von Bestandsplänen

1993

Fortschritte in der Digitalisierung

1992

Neue Pumpe und Kompressoranlage

Regenerierung u. neue Unterwasserpumpe für Tiefbrunnen II Erneuerung der Kompressoranlage für die Aufbereitungsanlage im Maschinenhaus Schmarnzell Kauf der ersten EDV - Anlage zur Gebührenabrechnung

1992

Neue Pumpe und Kompressoranlage

1991

Vieles bewegt sich

Zweckvereinbarung mit dem Markt Indersdorf bezüglich der Notverbundleitung ab dem Wasserzählerschacht Wagenried Antrag des Marktes Altomünster auf Anschluß des Ortsteils Oberndorf an den Zweckverband Variantenuntersuchung hinsichtlich eines evtl. Anschlusses des Marktes Altomünster Regenerierung, neue Unterwasserpumpe u. Wasserstandsmessung für den Tiefbrunnen I.

1991

Vieles bewegt sich

1990

Zweckvereinbarung mit Jetzendorf und Wahlen

Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Jetzendorf zur Notversorgung von Ortsteilen 1. Verbandsvorsitzenden Georg Gschwendtner wird einstimmig wiedergewählt; zum 2. Verbandsvorsitzenden wurde Josef Leopold aus Teufelsberg gewählt.

1990

Zweckvereinbarung mit Jetzendorf und Wahlen

1989

Beitritt ARGE

Entschädigungszahlung für Flurstücke im Wasserschutzgebiet Beitritt zur Arbeitsgemeinschaft der Wasserversorgungsunternehmen Oberbayern (ARGE). Zweckvereinbarung für die Notversorgung des Marktes Altomünster

1989

Beitritt ARGE

1987-1988

Planung und Bau eines Rohrlagers

Planung und Bau eines Rohrlagers beim Betriebsgebäude in Schmarnzell Wechsel vom Wasserwirtschaftsamt München zum neuen Wasserwirtschaftsamt Freising. Anträge des Marktes Altomünster auf eine Notverbundleitung für den Ort Altomünster und der Gemeinde Jetzendorf für die Notversorgung von Ortsteilen der Gemeinde

1987-1988

Planung und Bau eines Rohrlagers

1996

Bau einer Notverbundleitung

Zweckvereinbarung mit der Gemeinde Jetzendorf bezüglich der Versorgung der Ortsteile Ober- u. Unterstark Bau der Notverbundleitung mit dem Zweckverband Magnusgruppe Sanierung Tiefbrunnen II, Randelsried

1996

Bau einer Notverbundleitung

1985

Planung einer Notverbundleitung

Planung einer Notverbundleitung mit dem Zweckverband zur Wasserversorgung der Magnusgruppe von Schiltberg nach Rapperzell

1985

Planung einer Notverbundleitung

1984

Wahlen

Der 1. Verbandsvorsitzende Georg Gschwendtner und sein Stellvertreter, Herr Leonhard Geil werden von der Verbandsversammlung einstimmig wiedergewählt Antrag des Markt Altomünster auf Anschluß von Humersberg. Vergabe Anschluß Humersberg

1984

Wahlen

1983

Einweihung des Betriebs- u. Verwaltungsgebäudes

Am 4.11.1983 Einweihung des Betriebs- u. Verwaltungsgebäudes durch Pfarrer Höllriegl, Tandern Besichtigung der Anlagen durch die anwesenden Ehrengäste mit anschließendem Mittagessen u. Festreden im Gasthof Seidl, Asbach. Ein Tag der offenen Tür für die Bevölkerung fand am Sonntag, den 6.11.1983 statt

1983

Einweihung des Betriebs- u. Verwaltungsgebäudes

1982

Fertigstellung des Betriebs- und Verwaltungsgebäude in Schmarnzell

Fertigstellung des Betriebs- und Verwaltungsgebäude in Schmarnzell

1982

Fertigstellung des Betriebs- und Verwaltungsgebäude in Schmarnzell

1981

Verlegung von Versorgungsleitungen

Verlegung der Versorgungsleitungen Bauabschnitt Pipinsried Weiterbau des Betriebs- u. Verwaltungsgebäudes Regenerierung Tiefbrunnen I

1981

Verlegung von Versorgungsleitungen

1980

Zuwendungsbescheid Pipinsried

Der Zuwendungsbescheid für den Bauabschnitt Pipinsried liegt vor Bestellung von beschränkt persönlichen Dienstbarkeiten für die Versorgungsleitungen.

1980

Zuwendungsbescheid Pipinsried

1979

Verlegung von Versorgungsleitungen

Verlegung der Versorgungsleitung von Schmarnzell nach Reichertshausen Vergaben der gesamten Baumaßnahmen für das Betriebs- u. Verwaltungsgebäude in Schmarnzell und der Drucksteigerungsanlage Pfaffenhofen Aufnahme der ehem. Gemeinde Pipinsried in den Zweckverband

1979

Verlegung von Versorgungsleitungen

1978

Ein Jahr voller Ereignisse

Auftragserteilung für Bauabschnitt VI (Gemeinde Schiltberg). Antrag des Marktes Altomünster auf Anschluß der ehem. Gemeinde Kiemertshofen an den Zweckverband Am 31.07.1978 starb im 71. Lebensjahr der 1. Vorsitzende Ludwig Reiner. Herr Georg Gschwendtner, Wollomoos wird zum 1. Vorsitzenden des Zweckverbandes gewählt, Herr Leonhard Geil aus Thalhausen wird sein Stellvertreter Kauf eines Grundstückes für den Tiefbrunnen II, Randelsried. Aufnahme der ehem. Gemeinde Kiemertshofen in den Zweckverband – Bau der Versorgungsleitungen Bau des Tiefbrunnens II bei Randelsried

1978

Ein Jahr voller Ereignisse

1977

Bay. Staatsministerium des Innern sichert Weilachgruppe

Die Verbandsversammlung beschließt den Bau eines Betriebs- u. Verwaltungsgebäudes in Schmarnzell Die vorgelegte Planung des Ing. Büros Skiebe, Aichach wird von der Verbandsversammlung genehmigt Das Bay. Staatsministerium des Innern hat mit einem Zuwendungsbescheid das Gesamtprojekt der Weilachgruppe nochmals neu finanziert und somit abgesichert

1977

Bay. Staatsministerium des Innern sichert Weilachgruppe

1976

Wollomoos tritt dem Zweckverband bei

Dem Antrag von der Gemeinde Wollomoos auf vorzeitigen Anschluß an den Zweckverband wird zugestimmt Übernahme des Brunnen Wollomoos durch den Zweckverband Die Bauabschnitte IV (Gemeinde Hilgertshausen) und V (Wollomoos - Pfaffenhofen) werden vergeben Ablehnung des Austrittsantrages von der Gemeinde Schiltberg durch die Verbands-versammlung

1976

Wollomoos tritt dem Zweckverband bei

1975

Vorbereitungen für den Bau eines Maschinenhauses

Kauf eines Grundstückes zum Bau des Maschinenhauses und eines Hochbehälters Ausschreibung u. Vergabe Bauabschnitt III, Thalhausen, Lauterbach, Teufelsberg u. Schmelchen

1975

Vorbereitungen für den Bau eines Maschinenhauses

1974

Vergabe Bauabschnitt II

Vergabe Bauabschnitt II (Gemeinde Tandern u. Gartelsried) Anerkennung des Zuwendungsbescheides vom Bayer. Staatsministerium Abschluss der Bauabschnitte I u. II

1974

Vergabe Bauabschnitt II

1973

Grundstückskauf

Kauf des Grundstücks für Tiefbrunnen I Ausschreibung Bauabschnitt II, Tandern u. Gartelsried Vergabe und Einbau der Maschinenanlagen im Tiefbrunnen I

1973

Grundstückskauf

1971

Gründung

Der Zweckverband zur Wasserversorgung wurde mit der Unterzeichnung der Verbandssatzung am 02.11.1971 durch Landrat Bestler in Aichach gegründet. Das gesamte Versorgungsgebiet lag damals noch im Landkreis Aichach. Verbandsmitglieder waren die Gemeinden Markt Altomünster (bis zum 31.12.1973), Hilgertshausen, Tandern, Randelsried, Schiltberg, Thalhausen u. Wollomoos. Mit der Landkreis-Gebietsreform zum 1. Juli 1972 kam der größere Teil des Zweckverbandes zum Landkreis Dachau.

1971

Gründung

1972

Erste Verbandsversammlung

Die erste Verbandsversammlung des Zweckverbandes fand dann am 05. Juni 1972 im Gasthaus Rinauer in Tandern statt. In der zweiten Verbandsversammlung in Wollomoos, Gasthof Linde, wurde Bürgermeister Ludwig Reiner aus Wollomoos zum 1. Verbandsvorsitzenden und Johann Schadl aus Schmarnzell zum 2. Verbandsvorsitzenden gewählt. Die Gründung des Zweckverbandes Weilachgruppe resultierte aus der Notsituation von mehr als 2000 Menschen, die ohne ausreichend Wasser leben und wirtschaften mußten. Landwirte aus Oberdorf, Niederdorf und Gartelsried demonstrierten mit Traktoren, Jauchefässern und Transparenten mit der Aufschrift "prima Trinkwasser", gegen diese Zustände. Der Protest gipfelte in der Forderung "Wir wollen Wasser". Beim Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt wurde zu dieser Zeit bereits an den Plänen für eine umfassende Versorgung gearbeitet, doch für die Verwirklichung fehlte das Geld. In der Dringlichkeit stand die Weilachgruppe erst an 33. Stelle. Dank dem unermüdlichem Einsatz der Kommunalpolitiker und des Zweckverbandes, insbesondere vom Landrat Pestenhofer und Verbandsvorsitzenden Reiner, konnte die Förderung des Zweckverbandes vorgezogen werden. Nach intensiven Vorarbeiten legte das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt dem Zweckverband den Bauentwurf vor. Die ermittelten Gesamtkosten lagen bei 15,66 Mio. DM. Mit der Gebietsreform wechselte der Zweckverband vom Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt zum Wasserwirtschaftsamt München. In der Verbandsversammlung konnten Ende des Jahres die ersten Baumaßnahmen (Tiefbrunnen I und Bauabschnitt I Schmarnzell - Randelsried - Oberdorf - Niederdorf) vergeben werden.

1972

Erste Verbandsversammlung